Europameisterschaft 2009 Ukraine +++Berichte+++

DIenstag 18.08. - Spieltag 1

---------------------------------------

 

Spiel 1 / 17.oo h: FRANKREICH : RUSSLAND 6 : 8

Ersteinmal vorweg: Aserbaidschan tritt doch noch nicht bei der EM 2009 an. Auch das Nationalteam Litauen hat kurzfristig die Reise in die Ukraine abgesagt. Somit bestreiten 6 Nationen die EM 09.

.

Im Moment sieht es so aus, das die wie angekuendigt stattfinden, lediglich die Paarungen mit Litauen sind zu streichen. Kurzfristige Aenderungen sind moeglich.

.

Die EM eroeffneten Frankreich gegen Russland, beides Topfavoriten auf den Titel. Schon das 1. Viertel versprach ein temporeiches und spannendes Spiel zu werden, Tore fielen jedoch nicht. Das aenderte sich im 2. Spielabschnitt. Ab der 22. Minute gab es 6 Treffer im Minutentakt. Vladimir schoss das 1:0 fuer Russland, Frankreich glich eine Minute spaeter per 11-m aus. Dann zog RUS bis zur Halbzeit auf 4:2 davon. Gleich nach der Pause schloss Frankreich zum 3:4 auf. Im letzten Spielviertel sahen die 5.000 Zuschauer (!) einen spannenden Abschluss mit vielen Toren und einen verdienten Sieger, obwohl Frankreich auch ein gute Leistung zeigte.

 

Tore F:  Bongeot (23.-11-m), # 6 (29.), Voronowsky (32.), Granjon (45., xx.), # 7 (58.)  Tore RUS:  V. Sosnitsky (22., 28.-11-m, 53.-16-m, 60.), Krishtopa (24.), Gusev (25., 49.), Mits (51.)  

++++++++++

Spiel 2: / 20.oo h: UKRAINE : NIEDERLANDE 8 : 2

Das 2. Spiel bestritt der Hausherr gegen die Niederlande und legte gleich los wie die Feuerwehr! Im 1. Viertel zogen sie auf 3:0 davon und die Hollaender kamen kaum zum Luftholen. Zur Halbzeit stand es dann 5:2. Niederlande kam besser ins Spiel und verbuchte 2 Treffer von Miel Looijmans. Damit war auch schon ihr Pulver verschossen. Die Ukraine erzielte einen verdienten 8:2-Erfolg. 

Das Ergebnis haette noch hoeher ausfallen koennen, aber der hollaendische Keeper Dirks zeigte an diesem Abend eine Superleistung und hielt sogar noch einen 11-m.

Tore UA:  Bojko (5., 15., 38., 60.), # 3 (14., 30.), Kostjuk (18.), # 4 (45.)   -  Tore NL:  Miel Looijmans ( 23., 30.)

++++++++++

Mittwoch 19.08. - Spieltag 2

---------------------------------------

 

Spiel 3 / 16.oo h: DEUTSCHLAND : RUSSLAND 4 : 6

Schon mal vorweg, das Deutsche Team zeigte eine ueberragende Leistung in beiden Spielen ! Gegen RUS waere ein Unentschieden hochverdient gewesen, aber das franzoesische SR-Gespann verhinderte das mit sehr, sehr merkwuerdigen Entscheidungen und Karten gegen unsere Spieler. Sofort nach dem Spiel wurden die Franzosen-SR suspendiert und duerfen nur noch als LR eingeteilt werden.

Zum Spiel: Der schnelle Rueckstand fuer D (3.) konnte Walz in der 12. Min. ausgleichen. Doch Vladi gelang im Gegenzug die erneute Fuehrung. - Jetzt glich Loskand mit einem tollen 16-m aus. Eine Minute spaeter wieder die 3:2-Fuehrung fuer den Europameister durch Krishtopa. Das Team-RUS war der guten Leistung der Deutschen sichtlich beeindruckt, auch als Retich zum 3:3 ausgleichen konnte. Bis zur Halbzeit gelang Sosnitsky die erneute Fuehrung. Diese dauerte bis zur 54. Minute. Loskant zum 4:4 ! Eine Sensation lag in der Luft! Sosnitsky war es wieder einmal, der fuer einen Sieg der Russen sorgte. 2 Treffer in den letzten Minuten.

Tore D:  Walz (12.), Loskand (17.), Retich (23.), Oliver Sinn (54.)  -  Tore RUS:  Krishtopa (3., 18.), V. Sosnitsky (12./16-m, 25., 59. 61.!!)

++++++++++

Spiel 4: / 18.oo h: FRANKREICH : WEISSRUSSLAND 3 : 5

Belarus begann sehr vielversprechend, erarbeitete sich viele Chancen. Aber Frankreich kam durch Konter zum 2:0 (16./18.). Bis zur Halbzeit schaffte Weissrussland durch Vlasovets und Isaev der Ausgleich. Alles wieder offen.

Drei Minuten vor Ende des 3. Viertels gelang dem franzoesischen Team durch Voronowsky die 3:2-Fuehrung. Das Spiel war jetzt auch etwas haerter geworden. Jetzt aber Belarus so richtig in Fahrt, vor allem Anton Vlasovets. Er wirbelte die Abwehr der Franzosen durcheinander und sorgte mit 3 weiteren Treffern zum 5:3-Sieg. Zwischendurch verschoss Bongeot noch einen Foul-11-m in der 55. Min. 

Tore F:  Granjon (16.), Voronowski (18., 42.  -  Tore BY:  Vlasovets (25., 48., 52., 60.), Isaev (30.)

++++++++++

Spiel 5: / 20.oo h: UKRAINE : DEUTSCHLAND 2 : 9

Im 2. Spiel gleich wieder ein schwerer Brocken fuer Deutschland, gegen den Gastgeber Ukraine. Aber was fuer ein Auftakt der Schwar-Rot-Goldenen!

Zicke-Zacke uebers Spielfeld und schon stand es nach 10 Min. 3:0 ! Tore durch Walz (5.) und Loskand (8./10.). Am Ende des Viertels kam es zu einem unbeachsichtigten Zusammenprall zwischen Walz und Babanov. Anfangs des 2. Viertels sah Benny dafuer Gelb. Kostjuk nutzte das Ueberzahlspiel und traf zum Anschlusstreffer (19.). Aber das deutsche Team verwertete weiter konsequent die schoen heraus gespielten Chancen und schraubte das Ergebnis bis zur Pause auf 6:1 ! Beide Teams wechselten ihre Keeper. Jetzt Potthoff fuer Kehrer. Und er bewaehrte sich gleich grossartig, 2 Min. nach dem 7 zu 1 durch Retich bekam die Ukraine einen 11-m zugesprochen. Aber Olli konnte den schoss von Kostjuk abwehren. Mit 2 Treffer durch Enzmann und Sinn, sowie dem zwischenzeitlichen 2:9 durch Roman Babenko endete diese geile Partie.

Nach dem Spiel feierten ca. 200 ukrainische Fans unser Team. Autogramme wurden gefordert, Fotos geschossen und unsere Spieler mussten Ehrenrunden mit den jugendlichen Fans gedreht.

Tore UA:  Kostjuk (19.), Roman Babenko (55.)  -  Tore D:  Walz (5.), Loskand (8., 10.), Sinn (60.), Leipert (22., 28., 30.), Retich (36.), Enzmann (45.) 

++++++++++

Donnerstag 20.08. - Spieltag 3

-------------------------------------------

Spiel 6 / 18.oo h: NIEDERLANDE : RUSSLAND 3 : 11

Im Spiel gegen die NIederlande fuhren die Russen mit ihrer 2. Auswahl aufs Spielfeld. Aber auch diese Formation reichte zum hohen Sieg. Halbzeitstand bereits 4:1 fuer die russische Nationalmannschaft. Durch einige Verletzungen (Keeper Dirks und ein Spieler) wurde das hollaendische Team geschwaecht.

Trotz allen kaempferischen Mitteln musste Niederland die 3:11-Niederlage hinnehmen.

Tore NL:  Stan Looijmans (20.), Miel Looijmans (32.)  -  Tore RUS:  V. Zarew (10.sec., 35., 56.), Kroshka (6., 31., 38., 43.), Vanjukov (19., 55.), Lepinskih (23., 36.,  

++++++++++

Spiel 7: / 20.oo h: WEISSRUSSLAND : DEUTSCHLAND 5 : 2

Nach den Topleistungen vom Vortag, musste das deutsche Team gegen Belarus eine kleine Enttaeuschung hinnehmen. Man fuelhte sich nach dem Auftakt zu sicher. Die Abwehr zeigte eine positive Leistung, aber im Sturm lief es nicht so richtig. Es fehlte das schnelle Spiel ueber die Mittellinie und die lange Paesse.

In der 14. MIn. brachte Lemischevskj Weissrussland in Fuehrung, welche Benny Walz noch ausgleichen konnte. Aber der gut aufgelegte Anton Vlasovets konnte gleich im Gegenzug den alten Abstand wieder herstellen. Zeitweisen Maschinenausfall von Leipert und Loskant hatte die Deutschen auch noch zu verkraften. In Unterzahlspiel Deutschland kam Vlasovets zum 3:1 (34.) und 5 Min. spaeter zum 4:1. Jetzt wurde es richtig eng, aber die Matthaeus-Truppe baeumte sich noch einmal auf und spielte im letzten Viertel besser. Trotzdem war es wieder Vlasovets, welcher die Belarusfuehrung auf 5:1 ausbaute. Fuer Schwarz-Rot-Gold konnte Loskant noch einen Anschlusstreffer erzielen (52.).

Tore BY:  Gennady Lemeschevskj (14.), Anton Vlasovets (22., 34., 39., 50.)  -   Tore D:  Benny Walz (22.), Pascal Loskant (52.

++++++++++

 

Freitag 21.08. - Spieltag 4

-------------------------------------

Spiel 8 / 16.oo h: FRANKREICH : DEUTSCHLAND 2 : 4

Die Niederlage gegen Belarus hat das deutsche Team gut weggesteckt! Gegen Frankreich konnten sie an die super Form vom 1. Spieltag anknuepfen. Die Abwehr stand gut und der Sturm sorgte wieder durch schnelles Passspiel fuer gefaehrliche Torsituationen. Benny Walz sorgte bereits in der 2. Min. fuer den 1. Torjubel. Zwar glich Granjon aus (4.), aber Andre Retich war es vorbehalten sofort vom Anstosspunkt weg im 2. Spielabschnitt die erneute deutsche Fuehrung zu erzielen. Durch den erneuten Ausgleich von dem in Ubstadt-Weiher spielenden Olivier Bongeot (36.) liess sich das deutsche Team nicht beirren und bestuermte weiterhin das Gehaeuse von Soleihac. Dieser musste bis zum Ende des Spiel noch zweimal das Leder aus dem Netz holen: Andre Retich und Joerg Leipert stellten damit den 4:2-Sieg ueber Frankreich sicher. 

Tore F:  Granjon (4.), Bongeot (36.)  -  Tore D:  Benjamin Walz (2.), Andre Retich (16., 44.), Joerg Leipert (47.)

++++++++++

Spiel 9: / 18.oo h: WEISSRUSSLAND : NIEDERLANDE 9 : 2

Durch die Verletzungen von Dirks und Kenny Houben ist das niederlaendische weiterhin geschwaecht. So war es nicht verwunderlich, das Weissrussland als 9:2-Sieger vom Feld fahren konnten. Loek Looijmans ueberraschte mit seinem 1:0 (7.)  die zahlreichen Zuschauer und sein Bruder Miel konnte zwischenzeitlich den 2. Anschlusstreffer (45.). Mehr gute Chancen konnten sie leider nicht verwerten. Die Weissrussen waren dagegen in Torlaune, verpassten aber die Moeglichkeiten fuer weitere Treffer zu verwerten.

Tore BY:  Vlasovets (11., 13., 17., 22., 35., 44.), Kashkacha (29.), Bogdanets (38.), Isaev (50.)  -  Tore NL:  Loek (7.) und Miel Looijmans (45.)

++++++++++

Spiel 10: / 18.oo h: UKRAINE : FRANKREICH 1 : 7

Im letzten Spiel des Tages mussten die Franzosen gegen die Ukraine antreten. In diesem 4. Spiel fuer Frankreich im Turnier kamen sie nach 3 Niederlagen zum ersten Sieg. Gastgeber Ukraine wurde mit 7:1 besiegt. Nach der 1:0-Fuehrung durch Stephane Fraysse (4.) konnte Bojko 2 Minuten spaeter noch ausgleichen. Mehr Treffer gelangen dem Team der Ukraine nicht mehr und die Franzosen fuhren ihren Erfolg ungefaehrdet nach Hause.

Tore UA:  Bojko (6.)  -  Tore F:  Stephane Fraysse (4., 24./16-m, 46., 50.), Olivier Bongeot (35., 44., 45.)

 

Samstag 22.08. - Spieltag 5

-------------------------------------------

 

Spiel 11: / 18.oo h: FRANKREICH : NIEDERLANDE 7 : 3

Mit einem 7:3 ueber die Niederlage beendet Frankreich die Vorrundenspiele und belegt damit bisher den 3. Platz. Kann jedoch heute bei einem Sieg der Deutschen von denen ueberholt werden. 

Gegen die Franzosen hatten die Niederlaender keine Chance auf ein besseres Ergebnis, erst zum Spielende, als Frankreich nicht mehr so viel Dampf machte, kamen die Hollaender besser ins Spiel.

Tore F:  Olivier Bongeot (15., 31.), Frederic Lemeunier (25., 27., 33.), Stephane Fraysse ( 37.), Davy Sbardellotto (39.)  -  Tore NL:  Looijmans Stan # 3 (32./11-m.), Miel looijmans (47., 48.).

++++++++++

Spiel 12: / 20.oo h: UKRAINE : RUSSLAND  1 : 11

Eine klare Angelegenheit fuer die Russen ! Mit einem hohen 11:1-Sieg fegten sie die Ukraine vom Platz. Bis zur Halbzeit sorgte die A-Mannschaft fuer einen 5:0 Torevorsprung. Danach spielte nur noch das B-Team des amtierenden Europameister. Auch die war torhungerig und konnte noch sechsmal den ukrainischen Keeper bezwingen. Den Ehrentreffer der Ukraine schoss Bojko (44.). Dieser Treffer wurde von 4.000 Zuschauern bejubelt, als wenn ihr Team das Spiel damit gewonnen haette. Insgesamt eine tolle und faire Stimmung im Stadion.

Tore UA:  Vladimir Bojko (44.)  -  Tore RUS:  Vladimir Sosnitsky (4.), Ivan Krishtopa (5.),Gennadi Mits (9., 15., 21.), Mickael Lepinskih (36.), Sergej Kroshka (40., 52., 60.), Vladimir Zarew (41.), Vanjukov (43.)

 

Sonntag 23.08. - Spieltag 6

-------------------------------------------

Spiel 13 / 16.oo h: RUSSLAND : WEISSRUSSLAND 4 : 2

Beide Teams betrachteten diese Begegnung als Testspiel, denn es spielten auch nur die B-Teams. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer nicht ein Tor. Lemeschewski (BY) hatte die Chance zur Fuehrung (21.), aber er verschoss den 11-meter. Im 2. Spielabschnitt brachte Kashkacha (32.) dann doch Belarus in Front, aber 4 Min. spaeter konterte Vanjukov zum Ausgleich. Jetzt traf auch Lemeschewski, im Gegenzug brachte er sein Team wieder in Fuehrung. Diese hielt aber nicht lange. Vanjukov mit seinem 2. Treffer brachte das Leder im Tor unter (42.). Im letzten Viertel fuhr bei den Russen das A-Team aufs Spielfeld. Vladimir Sosnitski stellte das Endergebnis von 4:2 (49. + 52.) her. Das reichte dem A-Team und es wurde wieder die 2. Mannschaft eingewechselt. Weissrussland konnte zwischenzeitlich den 2. Elf-Meter nicht verwandeln, Kashkacha schoss vorbei (51.).

Tore RUS:  Vanjukov (36., 42.), Vladimir Sosnitsky (49., 52.)  -  Tore BY:  Kashkacha (32.), Lemeschewski (37.)

++++++++++

Spiel 14 / 18.oo h: DEUTSCHLAND : NIEDERLANDE  7 : 1

Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten lag das deutsche Team gegen die Niederlande, welche in diesem Turnier ihr bestes Spiel zeigte, bis zur Halbzeit mit 2:1 in Fuehrung. Danach wurde der deutsche Sturm agieler und spielte sich schoene Torszenen heraus. Mit einem Doppelschlag brachte Kapitaen Joerg Leipert seine Mannschaft mit 4:1 in Fuehrung. Im 4. Viertel konnte Benny Walz den stark haltenden Keeper Dennis Dirks ueberlisten und das Ergebnis ausbauen. Innerhalb von 2 Min. (59./60.) schraubte wiederum Leipert das Ergebnis zum 7:1-Endstand hoch. Dabei ein Foulelfmeter an Walz.

Tore D:  Oliver Sinn (4.), Benjamin Walz (15., 49.), Joerg Leipert ( 40., 42., 59./11-m, 60.)  -  Tore NL:  # 7 (18./16-m)

++++++++++

Spiel 15: / 20.oo h: UKRAINE : WEISSRUSSLAND  1 : 11

Mit 11:1 schossen die Weissrussen im letzten Spiel des Tages die Ukraine ab, ein kleines Schuetzenfest. Schon bei Seitenwechsel lagen die Gastgeber hoffnungslos mit 0:6 zurueck. Vladimir Bojko war es vorbehalten wenigstens fuer den Ehrentreffer (44.) zu sorgen, mehr lag nicht drin.

Tore UA:  Vladimir Bojko (44.)  -  Tore BY:  Nikolai Boiko (2., 22./11-m, 22.), Anton Vlasovets (18., 29., 38.), Gennadi Lemeschewski (28.), Eduard Dikovitski (34., 36.), Kashkacha (44.), Anatoli Bogdanets (56.) 

++++++++++

Montag 24.08. - Finaltag

-------------------------------------------

Kleines Finale (um Platz 3)

 

Spiel 22 / 16.oo h: Deutschland : Frankreich 5 : 9

Nach einer schwachen Leistung unterlag Deutschland im Kleinen Finale Frankreich mit 5:9. 

Tore D.:  Oliver Sinn (14.), Benjamin Walz (16.), Andre Retich (44.), Pascal Loskand (71., 74.)  -  Tore F.:  Gregori Granjon ( 3., 5.), Olivier Bongeot ( 12., 22., 47.), Frederic Lemeunier (20., 60., 70.), Davy Sbardellotto (55.)  

++++++++++

F I N A L E (um Platz 1)

 

Spiel 23 / 18.oo h: Russland : Weissrussland 6 : 1

Weissrussland unterlag im Endspiel den starken Russen klar und glatt mit 1:6. Es war ein sehr faires Spiel, welches das deutsche Schiedsrichterteam Siebracht / Friedrich gut geleitet haben.

Als die Russen nach dem 3. Viertel mit 5:0 führten, setzten sie 2 B-Spieler ein, die Spielerfahrung sammeln sollten. Erst in dieser Phase kam Anton Vlasovets zum Ehrentreffer (66.)für Belarus.

Ca. 7.000 Zuschauer besuchten den Finalspieltag !

Tore RUS.:  Gennadij Mits (15.), Vladimir Sosnitski (30., 47.), Anton Gusev (40.), Ivan Krishtopa (51.), Michael Lepinskih (71.) -  Tore BY.:  Anton Vlasovets (66.)

++++++++++

Deutschland Motoball EUROPAMEISTER 2015

Letztes Up-Date

23.04. BOXEN - 1. Bundesliga 2018 FINALE 1 Nordhäuser SV : BSK Hannover-Seelze 10 : 13

 

20.04. MOTOBALL - 1. Bundesliga NORD 2018

1. MSC Seelze : MSC Kobra Malchin 16 : 1

 


 

VIDEO: Motoball vor 50 Jahren

MSC Davenstedt (heute 1. MSC Seelze) gegen MSC Pattensen!!

Seit dem 18. Juni 2009: MSC-Reporter Jimdo Homepage

Vielen Dank an über 190.000 Besucher !!! 

Neuer Tagesrekord:

310  Besucher am 14.07.2013

 

    

 

MSC-Reporter mit:

Misak Aslanyan am 10.03.18: 1. BOX-Bundesliga beim BSK Hannover-Seelze
Misak Aslanyan am 10.03.18: 1. BOX-Bundesliga beim BSK Hannover-Seelze
Nuhu Lawal am 10.03.18: 1.BOX-Bundesliga beim BSK Hannover-Seelze
Nuhu Lawal am 10.03.18: 1.BOX-Bundesliga beim BSK Hannover-Seelze
Sharafa Raman am 12.01.2018 beim Training BSK Hannover-Seelze
Sharafa Raman am 12.01.2018 beim Training BSK Hannover-Seelze
Geoff Attewell am 20.08.2017, Motoballer vom M.C.C. Hayes Southall London/GB
Geoff Attewell am 20.08.2017, Motoballer vom M.C.C. Hayes Southall London/GB
Georgius Morfopoulos am 23.10.2016
Georgius Morfopoulos am 23.10.2016
Oleg Isaev Nationalteam Belarus
Oleg Isaev Nationalteam Belarus
Nikolai Bojko Nationalteam Belarus
Nikolai Bojko Nationalteam Belarus
Metallurg-Trikot (Moskau / Vidnoe)
Metallurg-Trikot (Moskau / Vidnoe)
Artur Mann 30.01.2016
Artur Mann 30.01.2016
Raman Sharafa 24.10.2015
Raman Sharafa 24.10.2015
Motoball Rock(t) 2015 bei der Europameisterschaft in Kuppenheim (D)
Motoball Rock(t) 2015 bei der Europameisterschaft in Kuppenheim (D)
Heiner Siebracht (1. MSC Seelze) 2015 bei der Europameisterschaft in Kuppenheim (D)
Heiner Siebracht (1. MSC Seelze) 2015 bei der Europameisterschaft in Kuppenheim (D)
Miel Looijmans (MBV Budel / Holland) 2015 in Pattensen
Miel Looijmans (MBV Budel / Holland) 2015 in Pattensen
Manuel Fitterer (MSC Taifun Mörsch) 20104 in Seelze
Manuel Fitterer (MSC Taifun Mörsch) 20104 in Seelze
Andre Retich (MSC Ubstadt-Weiher) 2014 in Pattensen
Andre Retich (MSC Ubstadt-Weiher) 2014 in Pattensen
Box Sport Club Seelze, Coach Arthur Matheis 2014 in Seelze
Box Sport Club Seelze, Coach Arthur Matheis 2014 in Seelze
im SCYLLA-Trikot 2013
im SCYLLA-Trikot 2013
Vygandas + Dovydas Zilius (1. MSC Seelze) 2013 in Seelze
Vygandas + Dovydas Zilius (1. MSC Seelze) 2013 in Seelze
Scylla Motoball-Reporter aus Frankreich bei der Europameisterschaft 2012 in Kuppenheim/Deutschland
Scylla Motoball-Reporter aus Frankreich bei der Europameisterschaft 2012 in Kuppenheim/Deutschland

 

Pasha Lugovoy (Fotograf aus Wosnessensk/Ukraine) 2010 in Pinsk/Weißrussland
Pasha Lugovoy (Fotograf aus Wosnessensk/Ukraine) 2010 in Pinsk/Weißrussland
Vladimir (mitte) + Alexander Tsarew (rechts) aus Kovrov/Russland 2010 bei der Europameisterschaft in Pinsk/Weißrussland
Vladimir (mitte) + Alexander Tsarew (rechts) aus Kovrov/Russland 2010 bei der Europameisterschaft in Pinsk/Weißrussland
Andreas Misik (GASGAS) 2008 in Pattensen
Andreas Misik (GASGAS) 2008 in Pattensen
Ukrainische Polizisten 2007 in Wosnessensk/Ukraine
Ukrainische Polizisten 2007 in Wosnessensk/Ukraine
Vladimir Sosnitski (SK Vidnoe/Russland) 2007 in Wosnessensk/Ukraine
Vladimir Sosnitski (SK Vidnoe/Russland) 2007 in Wosnessensk/Ukraine
Dapsys (Litauen) 2007 in Seelze
Dapsys (Litauen) 2007 in Seelze

D a n k e !

Direktlink VIDEOS !!

klick on foto

Motoball Videos Europa
Motoball Videos Europa